Sternschnuppen kaufen

Informationen

Was ist eigentlich eine Sternschnuppe?



Meteore werden im Volksmund auch als „Sternschnuppen“ bezeichnet. Der Name „Schnuppe“ stammt aus dem 15. Jh. und meinte das abgeschnittene und verkohlte Ende eines Kerzendochtes, weil man das Putzen des Lichtes mit dem Schneuzen der Nase verglich. Früher wurden Sternschnuppen als Putzabfälle der Sterne betrachtet. [1]

So entsteht die Leuchterscheinung


Entgegen der weit verbreiteten Meinung ist der Ursprung dieser Leuchterscheinung nicht das durch die Reibung mit den Luftschichten erzeugte Verglühen der Staubpartikel. Vielmehr wird die im Teilchen steckende Bewegungsenergie teilweise dazu verbraucht, den Atomen umliegender Luftteilchen die Elektronen zu entreissen. Die Atome werden ionisiert. Bei der Wiedervereinigung von Atomkernen und Elektronen wird Licht ausgestrahlt (Rekombinationsleuchten).

Vor dem Meteorit bildet sich ab einer Höhe von etwa 100 km eine Stosswelle aus einem Gemisch von Luft und verdampfter Materie, die stark erhitzt und ebenfalls ionisiert wird. Daraus entsteht eine helle leuchtende Gaskugel, die oft einen Durchmesser von mehreren hundert Metern aufweisen kann. Der die Erscheinung verursachende sehr viel kleinere Meteoroid wird durch die Reibungshitze an der Oberfläche aufgeschmolzen und verliert dadurch mehr als die Hälfte seiner ursprünglichen Masse. Das abgetragene Material wird stark erhitzt und teilweise verdampft, so dass die Spektralfarben der entsprechenden Elemente sichtbar sind (Linienspektren). Bei einigen Meteoren sind daher Farben erkennbar. Das Spektrum reicht von rot über orange-gelb bis blau oder grünlich. Am häufigsten neben weiss oder „blendend hell“ werden Feuerkugeln als grünliche Gaskugeln gesichtet. Dies mag dara liegen, dass das menschliche Auge im grünen Spektralbereich am empfindlichsten ist. Reste des abgetragenen Materials, welches nicht verdampft wurde, können noch lange als „Rauchfahne“ beobachtet werden. [2]

Echtheits-Merkmale


Es gibt einige Merkmale, an denen man echte Meteoriten erkennt.
Auffällig ist das hohe spezifische Gewicht (die hohe Dichte). Vergleichen Sie Ihr Fragment mit einem Objekt gleicher Größe, z.B. einem Stein. Der Meteorit ist deutlich schwerer.
Unsere Fragmente sind zudem magnetisch, da diese freies Eisen enthalten. Das können Sie ganz einfach mit einem Magneten überprüfen!
Durch Ätzen der Fragmente können die sog. Widmannstättenschen Figuren sichtbar gemacht werden. Diese sind irdisch nicht reproduzierbar. Ein typisches Merkmal einer echten Sternschnuppe!


Meteoriten


Canyon Diablo
Eisenmeteorit vom bekannten Einschlagskrater „Canyon Diablo“ in Coconino County, Arizona, USA. Seit der Entdeckung im Jahre 1891 wurden über 30 Tonnen an kleinen und großen Fragmenten gefunden. Die meisten Stücke wiegen nur wenige Gramm, das schwerste Stück hat ein Gewicht von über 450,00 kg.
Klassifizierung: Eisenmeteorit Oktaedrit
Hauptmineralien: Kamazit, Taenit, Schreibersit, Cohenit, Chromit,Trolit, Carbon; Nickelgehalt: zwischen 6,4 und 8,7%

Campo del Cielo
Das Fundgebiet liegt in der argentinischen Provinz Chaco/Santiago del Estero. Im Streufeld des Meteoriten befinden sich insgesamt 26 Krater. Das schwerste gefundene Einzelfragment „El Chaco“ wiegt ca. 37 Tonnen, gefolgt von „Meson de „Fierro“ mit ca. 20 Tonnen Gewicht.
Klassifizierung: Eisenmeteorit Oktaedrit
Zusammensetzung: Eisen, Nickel, Kobalt, Phosphor, Gallium, Germanium, Iridium

Sikhote Alin
Am 12. Februar 1947 erfolgte der spektakuläre Einschlag des Sikhote-Alin-Meteoriten im sibirischen Sichote-Alin-Gebirge (Rußland). Es entstanden dadurch mehr als 100 Einschlagkrater. Bislang wurden dort mehr als 30 Tonnen Meteoritenmaterial gefunden.
Zusammensetzung: Eisen, Nickel, Kobalt, Phosphor; Schwefel, Gallium, Germanium, Iridium
Klassifizierung: Eisenmeteorit Oktaedrit

Quellenverzeichnis:

[1] DUDEN – das Herkunftswörterbuch, Dudenverlag, ISBN 3-411-20907-0
[2] Rolf W. Bühler: Meteorite – Urmaterie aus dem interplanetaren Raum, Birkhäser Verlag Basel

> Sternschnuppe im Online Shop bestellen (es öffnet sich ein neues Browserfenster)


Wechsel zum Online-Shop: